Nothelfer, Schutzpatrone, Heiligen, Märtyrer

Verzeichnis der Schutzpatrone, Nothelfer, Heiligen, Märtyrer, deren Spuren man in Gemeinden im Dreisamtal und seiner Umgebung findet. Ihnen sind dort Kirchen und Kapellen geweiht, man entdeckt darin Bildnisse oder Skulpturen von ihnen.

Die Zusammenstellung lehnt sich an die BZ-Serie „UNSERE HEILIGEN – Spurensuche im Breisgau“ an.
(Badische Zeitung, 31. 10. 2018 bis …; Badische Zeitung)

A

Agatha

Agatha von Catania, Geweihte Jungfrau (hl. Agatha): starb um 250 als Märtyrin. Der Legend nach lehnte die Tochter wohlhabender Eltern die Hochzeit mit dem heidnischen Stadthalter von Sizilien ab, dieser ließ sie daraufhin verhaften und ihr, da sie standhaft blieb, die Brüste abschneiden. Ihre Wunden pflegte der heilige Petrus.
Dargestellt wird sie meist mit einem Palmenzweig, Zeichen ihres Martyriums, und oft mit ihren abgeschnittenen Brüsten.
Schutzheilige der Armen und Hirtinnen, der Glocken- und Erzgießer, … , in der Schweiz der Feuerwehren; Helferin bei Brusterkrankungen, Viehseuchen, Erdbeben; Gedenktag 5. Februar (katholisch).
[mehr in Wikipedia, Zugriff am 24.8.2018 / Badische Zeitung, 1.2.2019, Zugriff am 9.2.2019]

Hl. Agatha im kleinen Sitzungszahl (Thomas-Nörber-Saal) des Ordinariats Freiburg, Herrenstraße (Foto: © Pascal und Wilfried Leiser, 27.11.2018)

-Darstellung auf dem oberen Altarbild des linken Seitenaltars sowie als Tragefigur in der
Pfarrkirche St. Peter und Paul, Freiburg-Kappel.

B

C-D

E

F

G

H

Hilarius von Poitiers (hl. Hilarius): erster aktenkundig gewordener Bischof von Poitiers (gestorben 367 oder 368), zum Kirchenlehrer erhoben 1851
Schutzpatron der schwächlichen Kinder und gegen Schlangenbiss, Gedenktag 13. Januar (katholisch)
[mehr in Wikipedia, gelesen im Januar 2019]
-Kirchenpatron, neben St. Remigius, der Pfarrkirche St. Hilarius, Freiburg-Ebnet, dargestellt auf dem
Hauptaltar
-Artikel von Barbara Henze im Konradsblatt, Zugriff im Janaur 2019

I-J

K

L

M

N-O

P-Q

R

Remigius von Reims (hl. Remigius): Bischof im Osten des heutigen Frankreichs, taufte den Merowingerkönig Chlodwig I (vermutlich 436 – 533), wird als großer Heiliger des fränkischen Volks verehrt.
Schutzheiliger gegen Pest und Seuchen, Schlangenbiss, Fieber, Halskrankheiten, Verzagtheit, Versuchungen und religiöse Gleichgültigkeit, Gedenktag 13. Januar (katholisch).
[mehr in Wikipedia, gelesen im Januar 2019]
-Kirchenpatron, neben St. Hilarius, der Pfarrkirche St. Hilarius, Freiburg-Ebnet, dargestellt auf dem
Hauptaltar

S

Sch

St

T-V

W

X-Z

Symbol

Literatur / Links

Februar 2019

zum Artikelanfang zum Artikelende