Dold-Kreuz – Stegen-Eschbach

Dold-Kreuz

Wegkreuz (Dold-Kreuz) an der Landstraße L127 in Stegen-Eschbach, Untertal, gegenüber vom ehemaligen Gasthaus "Engel". Im Hintergrund Häuser von Eschbach-Reckenbach an der Engelbergstraße.

Dold-Kreuz
Kartengrundlage: OpenStreetMap
Dold-Kreuz

Fährt man von Stegen auf der Landstraße L127, die nach St. Peter führt, zum Ortsteil Eschbach, kommt man nach den Häusern von Reckenberg zum ehemaligen Gasthaus „Engel“. Es steht auf der linken Straßenseite und ist immer noch durch das vergoldete Wirtshausschild – einen Engel – zu erkennen. Dem Haus gegenüber steht auf einer schmalen Ausbuchtung zwischen Straße und Wiese das fotografierte Wegkreuz.

Dold-Kreuz
Dold-Kreuz
Dold-Kreuz

Das Wegkreuz trägt auf dem gestuften Podest seines hohen, verzierten Sockels ein schlichtes Kreuz mit Kruzifixus.

Vor dem Kreuz steht eine Marienfigur mit auf der Brust verschränkten Händen im Habitus einer Nonne.

Dold-Kreuz
Dold-Kreuz

Die Inschrift auf dem Sockelschrift-feld gibt Auskunft über die Stifter des Wegkreuzes und über den Grund seiner Errichtung im oder kurz nach dem 1. Weltkrieg. Ein Bittgebet, das sich auf dem Sockelfuß fortsetzt, schließt den Text ab.

Text auf dem Sockelfeld (Foto oben links:

Im grossen Weltkrieg / 1971 / haben Maria Dold / und ihre Kinder / dem verst. Gatten u. Vater/ Albert Dold / zum Andenken dieses / Kreuz errichten lassen. /
Jesus, milder König Du, / Gib dem Toden ew’ge Ruh‘!

Text auf dem Sockelfuß – Foto oben rechts:

Dass mein Ende selig werde, / Wenn ich scheide von der Erde, / Zeige Dich als Retter mir, / Wenn Dein Blut, das Du vergossen, / Ist auf meine Schuld geflossen, / …

(Text der letzten Zeile hinter Blumen und Erde versteckt)

Anmerkungen:
Auf dem Rand der Steinplatte zwischen Sockelfuß und Sockel ist zur Straße hin ein Inschrift zu erkennen,
bei der aber nur einige Buchstaben zu entziffern sind: „Holde.iod in Wald..ch“
Der Name „Dold-Kreuz“ wurde vom Autor gewählt, da Stifter und Anlass des Wegkreuzes Bezug zum
Namen „Dold“ haben.
Aus der Geschichte des „Engelhof“ mit Wirtshaus Gasthaus „Engel“:
Herrgesell, Gundula und Graf, Christoph: Häuser und Höfe in Eschbach;
Heimatgeschichtliche Arbeitskreis Stegen

Links und Literatur

November 2022