Josphenhof-Kreuz, Stegen-Ort

Josphenhof-Kreuz

Josphenhof-Kreuz, Stegen-Ort, an der Straße nach St. Peter vor der Abzweigung nach Oberbirken, Rechtenbach

Josphenhof-Kreuz

Am Ortsausgang von Stegen in Richtung St. Peter, an der Ecke Hauptstraße / Reichlegasse, steht vor dem Wohnhaus (Reichlegasse 4), der Hauptstraße zugewandt, ein Kreuz aus dem Jahr 1904, gestiftet von dem ehemaligen Besitzer des Josephenhofs (Reichlegasse 6)

1990 wurde das Kreuz renoviert.

Das 3,50 m hohe, steinerne Kreuz mit seinem Kruzifix ist auf einem zweiteiligen Sockel errichtet. Auf dem Fuß des Sockels ist das Stifterehepaar verzeichnet:

„Gestiftet zur Ehre Gottes / von Heinrich Gremmelsbacher und / dessen Gattin Philippine geb. Hummel / 1904“.

„Das Kreuz sei gestiftet worden, als der Hof total überschuldet war, die Bäuerin den Hof verließ und der Bauer noch einmal einen Neuanfang wagen wollte.“ [Hermann Althaus, Seite 206].

Am Fuß des Kreuzlängsbalkens sind die Symbole der Eucharistie herausgearbeitet: Ähren für das Brot, Trauben für den Wein sowie Kelch und Hostie.
 
Josphenhof-Kreuz
Josphenhof-Kreuz
Josphenhof-Kreuz
Josphenhof-Kreuz

Über dem Sockelfuß auf einer eingerahmten Tafel aus glattem polierten Stein ist zu lesen:

„O heil. Kreuz, / du bist der Grund / des christl. Glaubens, / der Stern der seligst. / Hoffnung u. der / Opferaltar der / göttl. Liebe.“

Josphenhof-Kreuz

Bunte Alterspatina der Kreuzrückseite

Literatur

August 2020