Vielblütige Weißwurz - Polygonatum multiflorum

Vielblütige Weißwurz

Vielblütige Weißwurz, Salomonssiegel am Hang der Fahrstraße nach St. Ottilien, Freiburg, Stadtwald (Distrikt V, Rosskopf)

Vielblütige Weißwurz

Familie: Liliengewächse
Der Vielblütige Weißwurz (Polygonatum multiflorum) oder auch Salomonssiegel ist eine 30-60 cm hohe, weißblühende Pflanze. Sie wächst in krautreichen Mischwäldern, oft auf kalkhaltigen Lehmböden in schattiger Lage, bis 1.800 m.
Alle Teile der Pflanze insbesondere die Früchte sind giftig.

Infografik zur Vielblütigen Weißwurz:
Thomé, Otto Wilhelm: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz; Gera 1885 (gesehen in Wikipedia, Die freie Enzyclopädie, November 2018)

Namen

Gattungsname Polygonatum aus dem Griechischen: zusammengesetzt aus poly = viel und gony = Knoten. Der Name bezieht sich auf die knotigen Verdickungen des Rhizoms (Wurzelsprosse).
Artname multiflorum aus dem Lateinischen: multiflorus = vielblütig
Der Name Solomonssiegel bezieht sich auf die Abnarbungsstellen der Luftsprosse am Rhizom. Diese Stellen erinnern durch ihre zahlreichen Leitbündelnarben an ein Siegel. Der Siegelring Salomos – biblisch nicht belegt – spielte eine Rolle bei manchen Zauberpraktiken.

Vielblütige Weißwurz
Vielblütige Weißwurz

Blüten

Aus den Achseln der Blätter gehen lang Blütenstängel hervor, die 3-5 weiße, röhrige, hängende Blüten mit grünen Blütenspitzen tragen.
Blütezeit: Mai bis Juni.

Stängel und Blätter

Am aufrechten, überbogenen, runden Stängel stehen die parallelnervigen Blätter zweizeilig. Sie sind eiförmig bis länglich, 7-16 cm lang. Ihre Oberseite ist dunkelgrün, die Unterseite graugrün bereift.

Blätter:
Unterseite im April
Oberseite im Juli

Früchte:
unreif, grün
 

Vielblütige Weißwurz
Vielblütige Weißwurz
Vielblütige Weißwurz

Fruchtstand

Beeren bläulich bereift, Geschmack widerlich süß, giftig!
Fruchtreife: August bis September

Fundstellen

Links für weitere Informationen

November 2018