Hinterwaldkopf

Hinterwaldkopf

Der Hinterwaldkopf gesehen vom Dreisambecken aus, rechts davon das Roteck (1157 m, bewaldet) und davor etwas tiefer gelegen der Häusleberg (1011 m, mit freier Weidfläche)

Hinterwladkopf

Der Hinterwaldkopf (1.198 m) liegt im südlichen Schwarzwald in der Nähe der Ort Kirchzarten und Hinterzarten. Vom Dreisamtal aus ist der Gipfel – eine freie Weidefläche – als markante Erhebung von vielen Stellen aus zu sehen.

Foto rechts: Blick über das Dreisamtal zum Hinterwaldkopf, gesehen vom Südhang des Roßkopfes aus.

Auf dem Gipfel steht ein Denkmal des Freiburger Turnvereins 1844 (FT-Freiburg) für seine im ersten und zweiten Weltkrieg (1914-1918 / 1939-1945) gefallenen und getöteten Mitglieder.
Vom Gipfel aus ist sowohl des Dreisamtal als auch Feldberg im Süden und Kandel im Nordenwesten zu sehen.

Gipfelausblicke

Kandel
Feldberg

Aus dem Herbstnebel in den Tälern ragt im Nordenwesten der Kandel (1.241 m) hervor - linkes, oberes Foto.
Im Süden über dem Nebel im Zastler Tal sieht man den Bergrücken des Feldbergmassivs - rechtes, oberes Foto. Das Massiv reicht vom eigentlichen Feldberggipfel (1.493 m), im Westen, zum Baldenweger Bug (1.460 m), nordöstlich davon, bis zum Seebuck (1.448 m) im Südosten. Auf dem Feldberggipfel sind Haus und Radarstation des Deutschen Wetterdienstes sowie der Fernsehturm zu erkennen. Auf dem Seebuck sieht man den Aussichts- und ehemaligen Fernsehturm.

März 2016