Zauneidechse - Lacerta agilis

Zauneidechse

Männliche Zauneidechse – Lacerta agilis – im Frühjahrskleid, d.h. mit deutlich grünlicher Färbung, beim Sonnen an einer Böschung.

Zauneidechse

Die Zauneidechse (Lacerta agilis) ist 20 – 24 cm lang. Ihre Oberseite ist grau bis braun mit einem dunklen Längsstreifen und hellen, dunkel gerandeten Flecken. Die Unterseite ist beim männlichen Tier grün – während der Paarungszeit auch unten und an den Seiten leuchtend grün – beim weiblichen weiß bis rahmfarben.

Verbreitung und Lebensraum: Nord- und Mitteleuropa, in trockenen, sonnigem Gelände, wie Böschungen, Waldränder, Gärten.

Lebensweise: Klettert wenig und ist in der Bewegung nicht so flink, verbirgt sich in Erdlöchern und unter Steinen. Lebt von Insekten, Würmern, Larven.

Fortpflanzung: 5 – 14 Eier im Mai/Juni, Junge schlüpfen nach rund 60 Tagen.

Fundstellen im Dreisamtal

Link für weitere Informationen

Februar 2017