Drei
sam
tal

Kageneck-Bildstock

Kageneck-Marterl

An der Zartner Straße - der Verbindungsstraße zwischen Zarten und Kirchzarten - steht auf dem Grünstreifen zwischen Fahrradweg und Straße ein neugotischer Bildstock. An dieser Stelle fiel Franz von Kageneck 1895 auf seinem Heimweg von Kirchzarten nach Stegen so unglücklich vom Pferd, dass er an den Folgen des Sturzes in Stegen starb.

Die Ehefrau von Franz von Kageneck setzte den Bildstock zur Erinnerung an diesen Unglückstag. Unter dem Wappen der Kagenecks - auf der Westseite des Bildstocks - steht dazu: Franz / von Kageneck / Herr zu Weiler etc. / verunglückte hier / am 29. Mai 1895 / im Alter von / 35 Jahren.

Bildstock mit Alabasterrelief


Kageneck-Marterl Kageneck-Marterl Kageneck-Marterl Kageneck-Marterl
Dach des Bildstocks mit neugotischer Verzierung: in den vier Dachflächen eine Fischblase, an der Spitze eine Kreuzblume Alabasterreflief auf der West-
seite des Bildstocks: Maria und Jesus am Fußes des Kreuzes
A
Wappen der Familie Kageneck unter dem Alabasterrelief
A
A
A
Inschrift unter dem Familienwappen
A
A
A

Literatur




März 2015