Windkraftanlage: Roßkopf

Rosskopf

Windkraftanlage am Roßkopf, gesehen von den Kirchmatten aus – Feldweg zwischen Bruckmühle und Zarten.

Seit Ende 2003 stehen in unmittelbarer Nähe des Roßkopf-Gipfels (737 m) vier Windräder. Drei Windräder befinden sich auf der Gemarkung Freiburg-Ebnet, eines auf der von Gundelfingen.
Betrieben wird die Windkraftanlage von der regiowind GmbH&Co. Freiburg KG, eine Kommanditgesellschaft.

Schlanke Höhe

Rosskopf
Rosskopf
Foto links:
Blick vom oberen Welchental aus,
Aufnahmestandort: "Hallerweg".
 
Foto rechts:
Windrad gesehen vom Weg aus, der ober-
halb des Martinsfelsens entlang führt.
 

Technik trifft Natur

Rosskopf
Rosskopf
Foto links:
Kopf eines Windrads hinter knospenden Ästen,
gesehen nahe vom Ochsenlage aus.
 
Foto rechts:
Fuß eines Windrads.
 

Der "Kopf" der Stromerzeugung

Rosskopf
 
Rosskopf
 
Rosskopf
Tafel am südlichsten Windrad.

Daten zu den Windrädern

Hersteller: Enercon E66/70
Gesamthöhe jedes Windrades: 133 m (Nabenhöhe: 98 m / Rotordurchmesser: 70 m)
Leistung jedes Windrades: 1,8 MW

Literatur / Links für weitere Informationen

Juli 2017